Bambi Goes West II: Notfall am Strand

Es ist schwierig, in den Niederlanden nicht in unmittelbarer Nähe eines Strandes zu wohnen; da muss man schon ins Grenzgebiet zu Deutschland ziehen. Zum Glück scheint diese Nähe und die lange, mit dem Meer verbundene Geschichte den Niederländern kollektiv eingeprägt zu haben, was bei Notfällen am Strand zu ist.

rettungGestern bin vor der Hitze (der heißeste Tag seit neun Jahren) aus Amsterdam an den Strand geflüchtet. Gegen vier Uhr nachmittags änderte sich von einer Minute auf die andere die Stimmung. Hastig rannten Badende aus dem Wasser und zogen ihre Kinder mit sich; andere liefen hinein, und spontan bildeten mehr als 100 Menschen in Sekunden eine Kette quer zur Brandung. Ein Wagen vom Rettungsdienst fuhr langsam den Stand ab: Per Megafon wurde bekannt gegeben, dass ein sechsjähriger Junge vermisst werde. Schwimmer sollten das Wasser verlassen, um die gezielte Suche zu erleichtern, freiwillige Helfer seien willkommen. Ohne (wie es mir schien) jede weitere Anweisung bildeten sich jeweils in etwa 200 Metern Entfernung voneinander weitere Menschenketten, die das Wasser durchkämmten. Die Aktion lief so perfekt choreographiert ab, als hätten Hunderte Strandbesucher heimlich vorher wochenlang geübt, nur um mich zu verblüffen. Vielleicht liegt es am Matrosenblut, das vielen durch die Adern fließt? Ein kollektives Wissen, das die Nordsee kein Spielplatz ist, sondern schnell lebensgefährlich werden kann?

Zum Glück aber zogen die Retter keinen bewusstlosen Sechsjährigen aus dem Wasser. Nach einer Viertelstunde konzentrierter, grimmiger Suche stand das Kind plötzlich einfach so neben dem Rettungswagen. Staubtrocken.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kunst und Kultur abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s