Aktuell auf Radio Eins: Die Erprobung des Moderationsroboters

Wie bin ich nur ohne ausgekommen?

Das Ostrich Pillow am Nutzer.

Auf Radio Eins (RBB) läuft aktuell ein Special zum Tag der Arbeit. Der Moderator interviewt den aus anderen Medien bereits bekannten Raphael Fellmer. Fellmer lehnt Konsum in jeder Form und Geld als Tauschmittel ab und darf seine Thesen offensiv vertreten. Besonders macht er auf den Energieaufwand aufmerksam, der bei der Produktion von Waren entsteht und immer wieder vergessen wird. „Nach nur einem Song“ stellt der Moderator im Anschluss das Ostrich Pillow für den Büroschlaf vor, ein an Sinnlosigkeit kaum zu überbietendes Produkt, das sich für 22,50 Euro online in Spanien ordern lässt. Es besteht zum Großteil aus Baumwolle. Neben Energie hat seine Herstellung damit auch Unmengen virtuelles Wasser verschlungen, von der langen Reise zu den potentiellen Berliner Kunden ganz zu schweigen… Moderieren kann ein echter Profi also, während jede Gehirnzelle anderweitig beschäftigt ist ;-). Oder hat der menschliche Moderator heute frei und ein unzureichend programmierter Roboter sitzt statt seiner im Studio?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Kunst und Kultur, Ressourcen nutzen, Verbraucher abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s