Opfer des Rohstoffmangels: Der Bundesnachrichtendienst

Uns gehen die Rohstoffe aus: Schrotthändler ist ein klarer Zukunftsberuf, und die Metalldiebstähle nehmen zu. Alles nicht neu – aber eben wurde ich auf besonders entschlossene Recycling-Fans aufmerksam gemacht. Die Freunde der Kreislaufwirtschaft machen vor nichts mehr halt, meldet die „Augsburger Allgemeine“:  „Erneut haben Buntmetalldiebe auf dem Gelände der früheren Fernmeldestelle in Gablingen (Kreis Augsburg) zugeschlagen. Von dort aus soll heute noch der Bundesnachrichtendienst (BND) in alle Welt lauschen. … Das geheimnisumwitterte Areal ist offenbar ein lohnendes Ziel für Buntmetalldiebe. Sie haben dort nicht zum ersten Mal lange Finger gemacht, heißt es.“

Schwerter zu Pflugscharen – Abhöranlagen zu Abflussrohren? Wunderbar!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ressourcen nutzen, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s