Umwelt und Erinnerung: Von blauen Blumen, Bioläden und der Angst vor dem GAU

„...aber die blaue Blume sehn’ ich mich zu erblicken."

„…aber die blaue Blume sehn’ ich mich zu erblicken.“

Zur späten Stunde ein Tipp vom Bambi-Syndrom: Im Netz bin ich über die Seite „Umwelt und Erinnerung“ gestolpert. Dahinter verbirgt sich ein hochinteressantes Online-Projekt, das das Verhältnis von Mensch und Umwelt in historischer Perspektive aufzeigen will. Die Idee, das Konzept der Erinnerungsorte auf ökologische Themen zu übertragen, gefällt mir sehr. Online lässt sich auch mitbestimmen, welche Orte noch dazukommen könnten.

Noch steckt das Projekt in den Kinderschuhen: Mir ist beispielsweise unverständlich, warum die Foto-Suche offenbar so schwer fällt. Das Portal ist aber ganz sicher Besuche jetzt und in Zukunft wert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Wissenschaft, Empfehlung, Kunst und Kultur abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s