Veranstaltungstipp für Berlin: Besser leben nach dem Kollaps

Steht zur Diskussion.

… steht zur Diskussion.

Das Bambi-Syndrom meldet sich nach einer anderweitig beschäftigten Zeit zurück mit einem Veranstaltungstipp für die Berliner. In der Heinrich-Böll-Stiftung stellt am 1.10. der Autor  Johannes Heimrath sein Buch vor, „Die Post-Kollaps-Gesellschaft: Wie wir mit viel weniger viel besser leben – und wie wir uns heute schon darauf vorbereiten können“. Die Kurzbeschreibung auf amazon.com wirbt, das Buch zeichne „ein plastisches Bild davon, wie die Gesellschaft nach dem Zusammenbruch aussehen könnte: Gemeinschaft und gegenseitige Unterstützung, grüne Energien und eine freiwillige Konsumbeschränkung sind die Eckpfeiler dieses Modells…“.

Der Autor ist Komponist. Diskutieren wird er in der Stiftung mit Hildegard Kurt und Niko Paech. Das Buch ist gerade erst herausgekommen, da kann ich mir noch kein Urteil erlauben. Vielleicht nichts als alter Wein in neuen Schläuchen – aber es klingt, als könnte es ein interessanter Abend werden, den das Bambi-Syndrom nicht verpassen wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Empfehlung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Veranstaltungstipp für Berlin: Besser leben nach dem Kollaps

  1. Pingback: Vor dem Kollaps in der Böll-Stiftung | Bambi-Syndrom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s