Vom Tod einer Legende: „Aber die Chinesen…“

„Aber die Chinesen…“ ist eines der Totschlagargumente, wenn es um den globalen Klima- und Umweltschutz geht. Denn „die“ werden sich sowieso alle viele Autos kaufen, täglich Fleisch essen, ständig in Urlaub fliegen… Also, alle Anstrengungen hierzulande können wir uns gleich sparen. Denn „die Chinesen“, denen ist die Umweltverschmutzung doch egal. So die Legende.

Und jetzt zur Realität: Nach drei Tagen Massenprotesten gegen den Bau einer Chemiefabrik, gab die Stadtregierung von Shifang in der Provinz Sichuan vor zwei Tagen auf: Der Neubau eines großen Werks zur Herstellung von Kupferlegierungen ist abgesagt. Nach Tagen friedlicher Protesten der Bürger trotz massiver Polizeibrutalität stürmten Demonstranten schließlich das Regierungsgebäude, weil sie ihr Grundwasser nicht duch die Fabrik vergiften lassen wollten.

Und: Die Proteste von Shifang sind kein Einzelfall im autoritär regierten China. Zum Widerstand gibt es allen Grund: Laut der Weltbank sterben mehr als 750.000 Chinesen pro Jahr verfrüht an den Folgen der Umweltverschmutzung. „Aber die Chinesen“ lassen sich das nicht mehr lange bieten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Klimawandel und Politik, Ressourcen nutzen, Umweltschutz, Video abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s