Leben ohne Geld?

Am Wochenende habe ich eine Frau getroffen, die (fast) völlig ohne Geld auskommt. Zum Teil ist dieses Leben nur durch besondere Bedingungen möglich, wie der Chance, auf einem verlassenen Gelände mit Duldung des Eigentümers umsonst zu wohnen.

Völlig überflüssig...

Völlig überflüssig...

Ihr Essen jedoch kommt aus den Abfall-Containern der Supermärkte, und diese reiche Beute garantiert einen ausgewogenen Speiseplan. Zudem geht sie „stoppeln“, das heißt, sie sucht die Kartoffelfelder nach der Ernte ab und sammelt genug Kartoffeln für den Winter. Ihre Kleidung bekommt sie aus einem der vielen Umsonstläden, die es mittlerweile bundesweit gibt.

Was bleibt, sind extrem überschaubare Kosten: Krankenversicherung, Zahnpasta, Busfahrkarten.  

Mich erinnert dieses Leben an asketische Praktiken: Verzicht auf Besitz, freiwillige Armut. Verlust von Wahlmöglichkeiten: essen, was gerade da ist, nicht das, was ich aktuell kochen möchte. Die Frau ohne Geld hat eine gute Ausbildung, aber genießt das Leben ohne Arbeitszwang und Tauschwirtschaft, für sie bedeutet ihr Alltag Freiheit, nicht in erster Linie Verzicht.

Für den Theologen John Cobb allerdings würde ihr Lebensstil in sein Konzept der „okölogischen Askese“ passen, denn natürlich will sie auch bewusst wenig Ressourcen verbrauchen, um die Umwelt weniger auszubeuten.  Ein konsequenter Lebensstil, der wenige zur Nachahmung reizt. Dann wären die Abfalltonnen und Kartoffeläcker allerdings auch irgendwann umkämpftes Gebiet. Sehr gern würde ich Meinungen zu einem Leben ohne Geld hören… und noch lieber von weiteren Menschen, die eines führen.   

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ernährung, Ressourcen nutzen, Uncategorized, Verbraucher abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s